Gesundheitswelt der AOK Sachsen-Anhalt

Impfungen für Kinder und Erwachsene 

Kleinkind mit Vater beim Impfen beim Kinderarzt

Das müssen Sie über Schutzimpfungen wissen

Impfungen sind der beste Schutz vor Infektionskrankheiten, die schwer verlaufen können und nicht immer folgenlos ausheilen. Auch wenn Erkrankungen wie Kinderlähmung oder Diphterie in unseren Breiten selten geworden sind, ist ein bestehender Impfschutz weiterhin sinnvoll und richtig. In einigen Regionen der Welt sind die Erreger jedoch weiterhin verbreitet. Durch Reisende können die Erkrankungen jederzeit wieder nach Deutschland gebracht werden. Auch Erwachsenen wird empfohlen, den eigenen Impfschutz regelmäßig prüfen zu lassen, spätestens alle 10 Jahre. Wir informieren über die wichtigsten Schutzimpfungen, wann sie anstehen und bei welchen Impfungen eine Auffrischung erforderlich ist.

Wussten Sie schon, dass…

  • Impfungen der effektivste Schutz vor bestimmten Krankheiten sind?
  • die AOK Sachsen-Anhalt alle Impfungen übernimmt, die von der STIKO empfohlen werden?
  • auch Erwachsene ihren Impfschutz regelmäßig überprüfen lassen sollten?

Empfohlene Impfungen der STIKO

Die Impfempfehlungen werden von der Ständigen Impfkommission (STIKO) ausgesprochen, einer unabhängigen Kommission von Fachleuten. Der Sinn und Nutzen der Impfungen wird jeweils nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen sorgfältig abgewogen und beurteilt.

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für alle diese Impfungen.

Weitere Impfungen

Darüber hinaus übernimmt bzw. bezuschusst die AOK Sachsen-Anhalt die folgenden weiteren Impfungen. Diese richten sich meist an spezielle Risikogruppen oder Menschen ab bzw. bis zu einem bestimmten Alter.

  • HPV

    Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) für Mädchen und Jungen zwischen neun und 17 Jahren.

    Mehr zur Impfung erfahren Sie hier.

  • FSME

    Die Impfung wird empfohlen, wenn Sie in einem FSME-Risikogebiet in Deutschland leben oder eine Reise in ein solches Gebiet planen. In diesem Fall übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Kosten.

    Mehr zur Impfung erfahren Sie hier.

  • Meningokokken B

    Meningokokken sind Bakterien, die eine Hirnhautentzündung und Blutvergiftung auslösen können. Sie sind zwar selten, aber können lebensbedrohlich sein. Am häufigsten erkranken Kinder unter fünf Jahren an einer Meningokokken-Infektion. Wir bezuschussen diese Impfung für Ihr familienversichertes Kind bis zum zwölften Geburtstag. Für den Impfstoff und ärztliche Impfleistung erstatten wir maximal dreimal 100 Euro über unser GESUNDESKONTO.

    Mehr zur Impfung erfahren Sie hier.

  • Gürtelrose (Herpes zoster)

    Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Gürtelrose-Impfung für Versicherte ab 60 Jahren komplett. Wenn Sie an Grunderkrankungen wie Diabetes, Rheuma, einer chronischen Darm- oder Lungenerkrankung leiden, können Sie sich bereits mit 50 Jahren impfen lassen.

    Mehr zur Impfung erfahren Sie hier.

Impfpass als Nachweis

Der Impfausweis dient als Nachweis, welche Impfungen Sie bisher erhalten haben und wann die Impfung erfolgt ist. Im Idealfall begleitet das gelbe Heft Sie Ihr ganzes Leben. Alles, was Sie zum Impfausweis wissen müssen und was passiert, wenn das Dokument doch einmal verloren geht, lesen Sie in unserem Artikel.

Grundimmunisierung und Auffrischung

Unterschieden werden Impfungen nach Grundimmunisierung und Auffrischung. 

  • Grundimmunisierung

    Die Grundimmunisierung ist der erste Satz von Impfungen. Sie besteht aus einer oder mehrerer Impfungen, die in einem festgelegten Zeitraum verabreicht werden. Ziel ist es, eine ausreichende Immunantwort im Körper aufzubauen, falls der Körper später mit dem Erreger konfrontiert wird. Ein zuverlässiger Impfschutz ist erst erreicht, wenn alle Teilimpfungen in bestimmten zeitlichen Abständen durchgeführt worden sind. In der Regel erfolgt die Grundimmunisierung im Babyalter, kann aber auch später nachgeholt werden.

  • Auffrischungsimpfung

    Eine Auffrischungsimpfung ist eine zusätzliche Impfung, die eine bestimmte Zeit nach der Grundimmunisierung verabreicht wird. Sie ist notwendig, um die Immunität gegen eine bestimmte Krankheit aufrechtzuerhalten. Auffrischungsimpfungen sind besonders wichtig bei Krankheiten, bei denen der Impfschutz im Laufe der Zeit nachlassen kann. Bei Tetanus und Diphtherie ist eine Auffrischung beispielsweise alle zehn Jahre vorgesehen. 

Impfkalender

Der Impfkalender der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Instituts gibt einen Überblick, welche Impfungen in welchem Alter anstehen und wann eine Auffrischung erfolgen sollte.

illustr

Reiseschutzimpfungen

Junge Frau mit Rucksack und Strohhut vor der Infotafel am Flughafen

Zusätzlich zu den von der Ständigen Impfkommission des Robert Koch-Instituts (STIKO) empfohlenen Impfungen gibt es noch Reiseschutzimpfungen. Dies sind Impfungen, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen werden, wenn Sie in ferne Länder reisen möchten.

Informieren können Sie sich vor Ihrer Reise bei Ihrem ärztlichen Fachpersonal, beim Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes oder bei Ihrem Reiseveranstalter, welche zusätzlichen Impfungen für Ihr Reiseziel wichtig sind.

Die AOK Sachsen-Anhalt bezuschusst folgende Reiseschutzimpfungen mit bis zu 300 Euro über unser GESUNDESKONTO:

Gut zu wissen

    Ergebnisse werden geladen

    Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

    Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

    Mitglied werden