Großvater und Enkelkind
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltGrippeschutzimpfung

Wie viel zahlt mir die AOK Sachsen-Anhalt für meine Grippeschutzimpfung?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung.

In welchem Rahmen übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Leistung?

Wir übernehmen die Grippeschutzimpfungen einmal jährlich für alle Versicherten.

Wie rechne ich die Leistung ab?

Um die Abrechnung kümmert sich Ihre Hausarztpraxis. Sie brauchen nur Ihre Versichertenkarte der AOK Sachsen-Anhalt dabei haben.

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Welchen Schutz bietet mir die Grippeschutzimpfung?

Die Virenstämme, die die Grippe verursachen, variieren jedes Jahr. Jährlich wird deshalb von der Weltgesundheitsorganisation eine Prognose erstellt, mit welchen Viren zu rechnen ist. Auf dieser Basis wird der Impfstoff für die kommende Grippesaison produziert. Stimmen die in der Saison umlaufenden Grippeviren mit dem Impfstoff gut überein, kann die Schutzwirkung bei gesunden Erwachsenen bis zu 80 Prozent betragen. Bei Menschen über 60 Jahren fällt die Schutzwirkung geringer aus.

    Wie wird das Grippevirus übertragen?

    Übertragen werden Grippeviren von Mensch zu Mensch vor allem durch Tröpfcheninfektion beim Husten, Niesen oder Sprechen. Erreger können auch über die Hände weitergereicht oder über die Schleimhäute in Nase, Mund und Auge in den Körper eindringen. 

      Wer sollte sich gegen Grippe impfen lassen?

      Grundsätzlich empfiehlt die AOK Sachsen-Anhalt allen Versicherten, sich impfen zu lassen. Einige Personengruppen haben ein höheres Risiko, besonders schwer an einer Grippe zu erkranken. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut empfiehlt diesen sogenannten Risikogruppen, sich in jedem Fall jährlich impfen zu lassen. Dazu gehören: Menschen mit chronischer Erkrankung, Schwangere, Personen ab 60 Jahren und Menschen, die in medizinischen Berufen arbeiten oder mit umfangreichem Publikumsverkehr zu tun haben.

        Wann sollte ich mich impfen lassen?

        Nach der Impfung benötigt der Körper zwei Wochen, um einen ausreichenden Schutz aufzubauen. Der beste Impfzeitpunkt ist deshalb der Herbst vor Beginn der Grippesaison. Aber auch eine spätere Impfung ist meist noch sinnvoll, da die Grippewelle in Deutschland oft erst im Januar oder Februar beginnt.

          Wussten Sie schon, dass…

          • die AOK die Grippeschutzimpfung für alle Versicherten übernimmt?
          • die Impfung jährlich aufgefrischt werden sollte?
          • die AOK Sachsen-Anhalt einen Zuschuss von 300 Euro für Reiseschutzimpfungen zahlt?

          Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

          Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

          Fragen?
          Sie haben Fragen?