Mutter mit Baby spielend im Bett
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltImpfung gegen 
Hepatitis B

Wie viel zahlt mir die AOK Sachsen-Anhalt für die 
Hepatitis B- Impfung?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für die Impfung Ihres Kindes gegen Hepatitis B.

In welchem Rahmen übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Leistung? 

Wir übernehmen die Impfung im Rahmen der Grundimmunisierung Ihres Kindes.
Im Erwachsenenalter übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Hepatitis B-Impfung für bestimmte Risikogruppen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Dialysepatienten
  • Menschen mit Lebererkrankungen
  • Menschen, die Kontakt mit Erkrankten haben
  • Personal von medizinischen Einrichtungen
  • Menschen, die HIV-positiv sind

Wie rechne ich die Leistung ab? 

Um die Abrechnung kümmert sich die Arztpraxis. Sie brauchen nur Ihre AOK-Versichertenkarte bzw. die Ihres Kindes.

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

  • Was ist Hepatitis B? 

    Hepatitis B ist eine vom Hepatitis-B-Virus verursachte Entzündung der Leber. Bei einigen Infiziertenbleibt die Infektion unbemerkt, da sie keine Symptome hervorruft. Bei anderen macht sie sich durch Symptome wie Fieber, Gelenkschmerzen und Gelbsucht bemerkbar. Hepatitis B heilt manchmal erst nach mehreren Monaten aus oder wird sogar chronisch. 

    • Wie wird Hepatitis B übertragen?

      Wenn schwangere Frauen selbst infiziert sind, können sie die Infektion während der Geburt auf das Kind übertragen. Im Jugend- und Erwachsenenalter wird Hepatitis B in erster Linie durch Geschlechtsverkehr übertragen und beim Kontakt mit Blut oder anderen Körperflüssigkeiten.

      • Warum ist die Impfung so wichtig für mein Kind?                 

        Infektionen mit Hepatitis B sind bei Säuglingen und Kleinkindern zwar selten, werden dann aber fast immer chronisch und es können bleibende Leberschäden zurückbleiben. Da Hepatitis B in den meisten Fällen durch Sex übertragen wird, ist es besonders wichtig, dass im Jugendalter ein sicherer Schutz besteht. Wird die Impfung im Baby-Alter versäumt, lassen jedoch zu wenige Jugendliche sie nachholen. Deshalb ist eine frühe Immunisierung besonders wichtig. 

        • Wie wird gegen Hepatitis B geimpft?

          Die Impfung gegen Hepatitis B erfolgt bei Ihrem Baby oder Kleinkind im Rahmen der Grundimmunisierung meist als Teil der Sechsfachimpfung in 4 Impfdosen.
          Neben Hepatitis B enthält der Kombinationsimpfstoff auch Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Hib, Kinderlähmung und Keuchhusten. Die Impfdosen erhält Ihr Kind im Alter von 2, 3, 4 und 11 bis 14 Monaten.

          • Kann man die Impfung gegen Hepatitis B nachholen?                                         

            Ja, die Impfung kann bis zum 18. Geburtstag nachgeholt bzw. vervollständigt werden. 

            • Muss die Impfung aufgefrischt werden?                            

              Nein, nach erfolgreicher Hepatitis B Grundimmunisierung wird eine generelle Auffrischungsimpfung nicht empfohlen.

              • Übernimmt die AOK auch die Hepatitis B-Impfung für Auslandsreisen?

                Ja. Wir übernehmen die Impfung auch als Reiseschutzimpfung für alle Versicherten, mehr dazu hier.

                Wussten Sie schon, dass…

                • wir die Kosten für die Hepatitis B-Impfung für Ihr Kind übernehmen?
                • Sie über unser GESUNDESKONTO einen Zuschuss für Ihre Reiseschutzimpfung gegen 
                  Hepatitis B bekommen?
                • Hepatitis B weltweit eine der häufigsten Virusinfektionen ist?

                Gut zu wissen

                  Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

                  Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

                  Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt