Älterer Mann sitzt an einem Laptop
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltPflegeleistungen beantragen

Wer kann Pflegeleistungen beantragen? 

Leistungen zur Pflege können Sie beantragen, wenn körperliche oder geistige Einschränkungen Ihren Alltag erschweren und Sie deshalb zunehmend Unterstützung von anderen Personen benötigen.

In welchem Rahmen übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Leistung?

Anspruch auf Pflegeleistungen haben Sie, wenn Sie vor der Antragstellung mindestens 2 Jahre als Mitglied oder Familienangehöriger in der Pflegeversicherung versichert waren. Für Kinder gilt die Vorversicherungszeit als erfüllt, wenn ein Elternteil sie erfüllt.

Wie beantrage ich die Leistung?

Pflegeleistungen können Sie persönlich in einem AOK-Kundencenter in Ihrer Nähe beantragen.

Sie können den Antrag auf Leistungen der Pflegekasse auch herunterladen und zu Hause am Computer ausfüllen. Reichen Sie ihn dann unterschrieben per E-Mail, per Post oder persönlich bei uns ein.

Ist Ihr Antrag bei uns eingegangen, beauftragt die Pflegekasse der AOK Sachsen-Anhalt den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit einer Begutachtung der Pflegebedürftigkeit. Dabei soll festgestellt werden, wie hoch Ihr Pflegebedarf ist. Der MDK verfasst ein Gutachten und ermittelt den Pflegegrad. Dieses Ergebnis teilt er der Pflegekasse der AOK Sachsen-Anhalt mit. Sie trifft die finale Entscheidung auf Basis des Gutachtens und informiert Sie dann schriftlich darüber. Sie können dann entscheiden wie und in welcher Form Sie die Pflegeleistung zur Unterstützung nutzen möchten.

Ist es Ihnen nicht möglich, den Antrag auf Pflegeleistungen selbst zu stellen, kann das auch ein/e Bevollmächtigte/r oder Betreuer/in für Sie übernehmen. In diesem Fall fügen Sie dem Antrag bitte eine Kopie der Vollmacht oder des Betreuerausweises bei, falls dieser noch nicht bei uns vorliegt.

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Was umfasst der Antrag auf Pflegeleistungen?

Neben den persönlichen Daten müssen Sie Angaben dazu machen, welche Pflegeleistungen Sie beantragen möchten. Dazu entscheiden Sie, wie Sie Ihre Pflege organisieren wollen, das heißt, ob Sie zu Hause durch Angehörige oder einen Pflegedienst gepflegt werden oder in einer stationären Einrichtung versorgt werden wollen. Bedenken Sie dabei auch, dass es die Möglichkeit gibt, verschiedene Pflegeleistungen miteinander zu kombinieren. Unsere Pflegeberaterinnen und -berater informieren Sie gern dazu.

Übrigens: Mit dem gleichen Antragsformular können Sie jederzeit auch eine Höherstufung oder Änderung der Pflegeleistung beantragen.

    Wer kann mir bei der Beantragung von Pflegeleistungen helfen? 

    Unsere Pflegeberater/innen helfen Ihnen gern telefonisch oder im persönlichen Gespräch beim Ausfüllen des Antrags. Sie erreichen unsere Pflegeberater/innen über die kostenfreie Servicehotline unter 0800 2265726 oder vereinbaren Sie einen Termin zur persönlichen Beratung in Ihrem nächsten AOK-Kundencenter.

      Ab wann erhalte ich Pflegeleistungen?

      Ihre Pflegeleistung erhalten Sie rückwirkend frühestens ab dem Monat, in dem der Antrag gestellt wurde. Stellen Sie Ihren Antrag deshalb so früh wie möglich. So profitieren Sie auch schneller von den Leistungen.

        Wie verläuft der Besuch des MDK? 

        Die Gutachterin oder der Gutachter des MDK vereinbart einen Termin bei Ihnen zu Hause. Die Begutachtung verläuft nach standardisierten Vorgaben. Welche das sind, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengestellt. Insgesamt geht es darum, wie selbständig Sie Ihr tägliches Leben bestreiten können. Der Gutachter erfasst vor Ort unter anderem Ihre momentane Pflegesituation, befragt Sie zu ihrem Gesundheitszustand, zu körperlichen Beeinträchtigungen, zum Einsatz von Hilfsmitteln und erfasst die aktuelle Versorgungs- und Wohnsituation.

        Hinweis:

        Aufgrund der Corona-Pandemie hat der MDK die persönliche Pflegebegutachtung zu Hause oder in stationären Pflegeinrichtungen ausgesetzt. Die Regelung gilt vorerst bis Ende September 2020. Ein Nachteil entsteht Ihnen daraus nicht. Die Pflegebegutachtung findet ersatzweise durch ein Telefoninterview bzw. nach bereits vorliegenden Unterlagen statt. Sollten Sie einen Erst- oder Höherstufungsantrag gestellt haben, werden Sie, Ihre Pflegeperson, Ihre Angehörigen oder Ihre Betreuerin bzw. Ihr Betreuer oder Ihre Bevollmächtigte bzw. Ihr Bevollmächtigter von den Gutachtern des Medizinischen Dienstes telefonisch kontaktiert und zu Ihrer Pflegesituation befragt.

          Welche Leistungen der Pflege kann ich beantragen? 
          Gibt es unterschiedliche Leistungen je nach Pflegegrad?

          Je höher Ihr Pflegegrad ist, desto mehr Pflegeleistungen können Sie in Anspruch nehmen. Zum Beispiel erhalten Sie bei Pflegegrad 1 kein Pflegegeld, sondern erst ab Pflegegrad 2. Eine Übersicht, welche Leistungen der Pflegeversicherung Sie mit welchem Pflegegrad in Anspruch nehmen können, finden Sie hier.

            Wussten Sie schon, dass…

            • die Pflegekasse bei der AOK Sachsen-Anhalt Pflegeberater/innen hat, die Ihnen bei der Beantragung von Pflegeleistungen gern helfen?
            • Sie Termine für die Pflegeberatung online buchen können? 
            • alle Anträge im Kundencenter vor Ort gestellt werden können?

            Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

            Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

            Fragen?
            Sie haben Fragen?