Eine Frau sitzt am Tisch, hat eine graue Manschette am linken Arm und misst ihren Blutdruck.t auf einem Sofa und hält sich eine Inhalationsmaske an das Gesicht.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltBlutdruckmessgerät

Wie viel zahlt die 
AOK Sachsen-Anhalt für ein Blutdruckmessgerät?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für ein Blutdruckmessgerät.

In welchem Rahmen übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Leistung? 

Wir übernehmen die Kosten für ein Blutdruckmessgerät, wenn Ihre behandelnde Ärztin oder Ihr behandelnder Arzt ein Rezept ausstellt, weil Sie Ihre Medikamenteneinnahme selbst regeln oder Ihren Blutdruck regelmäßig überwachen müssen. 

Wenn Sie über 18 sind, müssen Sie eine Zuzahlung leisten. Sie ist gesetzlich festgelegt und beträgt 10 Prozent des Preises, mindestens 5 und höchstens 10 Euro. Das gilt nicht, wenn Sie von der Zuzahlung befreit sind.

Wie rechne ich die Leistung ab?

Das Rezept von der Ärztin oder vom Arzt lösen Sie in einer Apotheke oder einem Sanitätshaus Ihrer Wahl ein. Dort kümmert man sich um die Formalitäten und Sie erhalten Ihr Blutdruckmessgerät.

Wussten Sie schon, dass…

  • die AOK Sachsen-Anhalt die Kosten für ein Blutdruckmessgerät übernimmt?
  • es verschiedene Möglichkeiten der Blutdruckmessung gibt?
  • die AOK Sachsen-Anhalt viele weitere Gesundheitsangebote bezuschusst?

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Was wird mit einem Blutdruckmessgerät gemessen?

Mit einem Blutdruckmessgerät werden zwei unterschiedliche Werte gemessen. Einmal der systolische und einmal der diastolische Blutdruck. Diese werden in der Einheit Millimeter Quecksilbersäule, auch mmHg genannt, angegeben. 

Der systolische Blutdruck misst den Druck, wenn sich der Herzmuskel zusammenzieht.

Der diastolische Blutdruck misst den Druck, wenn der Herzmuskel erschlafft. Der systolische Druck ist höher als der diastolische.

    Welche Möglichkeiten der Messung gibt es?

    Es gibt zwei Möglichkeiten der Blutdruckmessung:

    Digitale Messung
    Sie erfolgt am Handgelenk, am Finger oder am Oberarm und wird nur per Knopfdruck aktiviert. Durch Schwankungen des Blutvolumens in den Arterien wird der Blutdruck gemessen. Messen Sie Ihren Blutdruck am Handgelenk, achten Sie darauf, dass sich Ihre Hand auf Herzhöhe befindet. Digitale Messungen können manchmal ungenau sein bei Menschen mit Herzrhythmusstörungen oder steifen Arterien.

    Manuelle Messung 
    Sie erfolgt durch ein Sphygmo-Manometer, das aus einer Manschette, einem Druckmesser (Manometer) und einem Stethoskop besteht. Dabei wird die Manschette um einen unbekleideten, gestreckten Oberarm gelegt und aufgepumpt, sodass kein Blut mehr in den Oberarm fließt. Danach wird die Luft langsam wieder abgelassen.
    Wenn der Luftdruck in der Manschette sinkt, strömt wieder Blut in den Arm. Dabei entsteht ein Klopfen, dass mit dem Stethoskop im Bereich der Armbeuge zu hören ist. Wenn das Klopfen zum ersten Mal zu hören ist, wird der systolische Wert am Druckmesser abgelesen. Wenn das Klopfen aussetzt, wird der diastolische Blutdruck ablesen.

      Was ist bei der Messung zu beachten? 

      Achten Sie während der Messung darauf, dass Sie

      • sich nicht bewegen
      • entspannt sind
      • nicht sprechen
      • äußere Einflüsse vermeiden
      • immer zur gleichen Zeit messen
      • eine kurze Pause zwischen den Messungen gesetzt wird
        Wann ist mein Blutdruck normal?

        Von einem normalen Blutdruck spricht man, wenn Ihr systolischer Wert unter 140mmHg und Ihr diastolische Wert unter 90mmHg liegt.

          Kann ich das Blutdruckmessgerät selber aussuchen?

          Sie erhalten im Sanitätshaus bzw. in der Apotheke ein Messgerät, das von der AOK Sachsen-Anhalt geprüft und genehmigt wurde. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort beraten Sie gern. Entscheiden Sie sich für ein teureres Blutdruckmessgerät, das über das Maß des Notwendigen hinausgeht, müssen Sie die Mehrkosten und möglichen Folgekosten selbst tragen.

            Wo erhalte ich ein Blutdruckmessgerät?

            Blutdruckmessgeräte erhalten Sie in einem Sanitätshaus oder in einer Apotheke. Unsere Kolleginnen und Kollegen im nächsten Kundencenter der AOK Sachsen-Anhalt oder am Service-Telefon helfen Ihnen gern bei der Suche.

              Übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt auch die Kosten für das dazugehörige Netzteil?

              Nein, die Netzteile übernehmen wir nicht. Diese sind von Ihnen selbst zu tragen.

                Kann ich mir ein Blutdruckmessgerät auch privat kaufen?

                Sie können sich ein Blutzuckermessgerät auch privat kaufen. Eine Kostenerstattung durch die AOK Sachsen-Anhalt ist dann nicht möglich.

                  Gut zu wissen

                    Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

                    Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

                    Fragen?
                    Sie haben Fragen?