Ein junger Mann mit blauen T-Shirt sitzt auf dem Sofa und hat ein Klemmbrett in der Hand. Er lächelt eine blonde Frau an, die ihm gegenüber sitzt.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltHäusliche Krankenpflege

Wie viel zahlt die 
AOK Sachsen- Anhalt für häusliche Krankenpflege?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für häusliche Krankenpflege, wenn diese medizinisch notwendig ist.

In welchem Rahmen übernimmt die 
AOK Sachsen-Anhalt die häusliche Krankenpflege? 

Wir übernehmen für Sie die Kosten der medizinischen Versorgung bei Ihnen zu Hause, wenn sie:

  • vom Arzt verordnet wurde
  • medizinisch notwendig ist und
  • den ärztlichen Behandlungserfolg sichert.

Voraussetzung ist, dass im Haushalt keine weitere Person lebt, die die Versorgung übernehmen kann.

Die medizinische Versorgung wird in Form von:

  • der Behandlungspflege
  • Grundpflege - Hilfe bei der Körperpflege, Ernährung und Ausscheidung
  • die hauswirtschaftliche Versorgung - die Zubereitung von Mahlzeiten, die Reinigung der Wohnung und das Einkaufen erbracht.

Wie erhalte ich die Leistung?

Hält Ihr behandelnder Arzt eine medizinische Versorgung in Ihrem Zuhause für erforderlich, stellt er eine Verordnung über häusliche Krankenpflege für Sie aus.

Die Versorgung wird an einen ambulanten zugelassenen Pflegedienst Ihrer Wahl übertragen. Dieser beantragt mit Ihnen zusammen die erforderlichen Leistungen bei der AOK Sachsen-Anhalt.

Der Pflegedienst rechnet direkt die Leistungen mit der AOK Sachsen-Anhalt ab. Hierfür reicht der Pflegedienst die Rechnung und den von Ihnen oder gegebenenfalls Ihrem Bevollmächtigten oder Betreuer unterschriebenen Leistungsnachweis ein.

Wussten Sie schon, dass…

  • die AOK Sachsen-Anhalt die Kosten für die häusliche Krankenpflege übernimmt?
  • Sie die häusliche Krankenpflege auch in Anspruch nehmen können, wenn Sie keinen Pflegegrad haben?
  • Ihnen der Pflegedienst-Navigator bei der Suche nach einem Pflegedienst hilft?

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Was ist häusliche Krankenpflege?

Von häuslicher Krankenpflege spricht man, wenn Sie zu Hause, auf Grund einer Erkrankung medizinisch versorgt werden müssen, zum Beispiel:

  • wenn eine Krankenhausbehandlung ansteht
  • nach einer Krankenhausbehandlung
  • nach einer ambulanten Behandlung
    Wie lange erhalte ich häusliche Krankenpflege?

    Wenn mit der häuslichen Krankenpflege der ärztliche Behandlungserfolg gesichert wird, übernehmen wir die Kosten für die Behandlungspflege so lange das medizinisch erforderlich ist. Wenn mit der häuslichen Krankenpflege ein Krankenhausaufenthalt ersetzt, vermieden oder verkürzt werden kann, übernehmen wir je nach Krankheitsfall in der Regel bis zu vier Wochen die Kosten für die Grund- und Behandlungspflege.

      Wo finde ich ambulante Pflegedienste, die häusliche Krankenpflege erbringen können? 

      Unsere Kolleginnen und Kollegen im Kundencenter oder am Service-Telefon sind Ihnen gern behilflich. Auch in unserem Pflege-Navigator finden Sie alle zugelassenen Pflegedienste. 

        Wie hoch ist meine Zuzahlung bei der häuslichen Krankenpflege?

        Ab Ihrem 18. Geburtstag beträgt Ihre gesetzliche Zuzahlung für jede Verordnung 
        10 Euro. Hinzu kommen für die ersten 28 Behandlungstage je Kalenderjahr 10 Prozent der Kosten.

          Ich habe keinen Pflegegrad. Kann ich häusliche Krankenpflege trotzdem in Anspruch nehmen?

          Ja, die Leistungen der häuslichen Krankenpflege (medizinische Behandlungspflege) erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse, unabhängig vom Vorliegen eines Pflegegrades aus der Pflegeversicherung.

            Erhalte ich häusliche Krankenpflege, wenn ich einen Pflegegrad habe? 

            Ja, ein Anspruch auf häusliche Krankenpflege (medizinische Behandlungspflege) haben Sie, soweit eine medizinische Versorgung zuhause notwendig ist. Erhalten Sie Pflegeleistungen ab Pflegegrad 2 haben Sie jedoch keinen Anspruch auf Grundpflege, da diese im Rahmen der Pflegeleistung erbracht wird.

              Kann ich meine häusliche Krankenpflege verlängern?

              Die Erstverordnung gilt über einen Zeitraum von 14 Tagen. Eine Verlängerung ist durch eine Folgeverordnung möglich. Der medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) kann jederzeit die Versorgung und die Notwendigkeit überprüfen.

                Kann der Arzt auch nur Unterstützung bei der Körperpflege verordnen, zum Beispiel beim Waschen?

                Wenn Sie wegen schwerer Krankheit oder wegen akuter Verschlimmerung einer Krankheit auf Unterstützung angewiesen sind, können Sie im Rahmen der häuslichen Krankenpflege die sogenannte Unterstützungspflege in Anspruch nehmen. Sie umfasst die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung.
                Für Versicherte, die nicht pflegebedürftig sind oder maximal Pflegegrad 1 haben, übernehmen wir dann in der Regel bis zu vier Wochen die Kosten. Voraussetzung ist, dass keine andere Person im Haushalt lebt, die die Versorgung übernehmen kann. Die Unterstützungspflege muss zuvor von der Krankenkasse genehmigt werden. 

                  Ich benötige Hilfe im Haushalt. Kann mir die AOK Sachsen-Anhalt weiterhelfen?

                  Wenn die benötigte Hilfe im Haushalt im Zusammenhang mit einer medizinischen Versorgung steht, haben Sie bis zu 4 Wochen Anspruch auf eine hauswirtschaftliche Versorgung.

                  Andernfalls können Sie einen Antrag auf Haushaltshilfe bei uns stellen. Unsere Kolleginnen und Kollegen im Kundencenter oder am Service-Telefon beraten Sie gern.

                    Gut zu wissen

                      Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

                      Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

                      Fragen?
                      Sie haben Fragen?