Gesundheitswelt der AOK Sachsen-Anhalt

HYROX

Ein junger Mann klettert in einer Boulder-Halle.

Die Fitness-Challenge für Jung und Alt

HYROX ist ein Fitnessabenteuer in vielerlei Hinsicht. Die Sportart vereint sowohl Kraftausdauer, Schnelligkeit als auch Laufstärke. Außerdem ist es die weltweit erste wettkampforientierte Event- und Fitness-Sportart! Ob im Team oder als Einzelkämpfer – HYROX ist für Hobbysportler mit einer guten Grundkondition bis hin zum Fitness-Profi eine vielseitige und spannende Event-Sportart.  

Was sich hinter HYROX verbirgt und wie Sie es am besten trainieren, lesen Sie in unserem Beitrag. Klassische HYROX-Übungen zeigen Ihnen zudem, wie Sie sich auf das Training am besten vorbereiten.

Wussten Sie schon, dass…

  • mehrere tausend Sportbegeisterte pro Event teilnehmen?
  • die AOK Sachsen-Anhalt einen Zuschuss für das Fitnessstudio zahlt?
  • auch in Deutschland regelmäßig HYROX-Wettkämpfe stattfinden?

 

Was ist HYROX?

Eine Frau trainiert mit einem Gewichtschlitten für einen HYROX-Wettkampf

HYROX ist ein intensiver Fitness-Wettbewerb, der in der Regel Indoor in großen Hallen stattfindet. Der deutsche Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste sowie seine Geschäftspartner Michael Trautmann und Christian Toetzke haben die Mischung aus funktionellem Krafttraining, hochintensivem Intervalltraining und Ausdauersport erfunden. Kraft-ausdauer, Schnelligkeit und Laufstärke werden beim HYROX besonders trainiert. Beim Fitness-Parkour sind acht Stationen mit verschiedenen Trainingsdisziplinen zu bewältigen. Dabei werden Athletiktraining, Strongman, CrossFit und Laufen miteinander kombiniert. Die Trainingseinheiten dauern je nach Fitnesslevel circa 70 bis 120 Minuten. Weltweit gibt es pro Saison mehrere HYROX-Wettbewerbe. Am Ende folgt schließlich die Weltmeisterschaft.

Wie ist ein Parkour aufgebaut?

Der Parkour ist immer in gleiche Stationen eingeteilt, sodass die Ergebnisse der Teilnehmenden gut vergleichbar sind. Die Fitness-Challenge beginnt mit einer Laufstrecke von einem Kilometer, gefolgt von einer Workoutstation. Der Ablauf wiederholt sich insgesamt achtmal. Wer als erster im Ziel ist, gewinnt. 

HYROX – Die Disziplinen

HYROX ist eine dynamische, anspruchsvolle Trendsportart und kombiniert verschiedene Fitnessdisziplinen. Die Trainingseinheiten setzen sich aus Laufen, Ruderergometer, Schlittenziehen, Burpees und vielen anderen anspruchsvollen Übungen zusammen. 

  • Ski-Ergometer

    Es werden Oberkörperbewegungen, ähnlich dem Abstoßen beim Skifahren, auf einer Strecke von 1000 Metern absolviert.

  • Sled Push

    Ein Schlitten mit Gewichten wird auf einer Strecke von 50 Metern geschoben.

  • Sled Pull

    Auf einer Strecke von 50 Metern wird ein Gewichtsschlitten gezogen. 

  • Burpee Broad Jumps

    Teilnehmende führen den Liegestützsprung sowie einen Weitsprung (Sprung nach vorn) auf einer Gesamtlänge von 80 Metern aus.

  • Rowing

    Die Teilnehmenden rudern auf dem Ergometer für 1000 Meter. 

  • Farmers Carry

    Hier werden Gewichte, zum Beispiel zwei Kettlebells, auf einer Strecke von 200 Metern getragen.

  • Sandbag Lunges

    Intensive Ausfallschritte werden mit einem Sandsack für 100 Meter ausgeführt.

  • Wall Balls

    Beim Ausführen eines Squats (Kniebeuge) wird ein Medizinball hochgeworfen und wieder gefangen. Diese Übung wird 75 beziehungsweise bis zu 100-mal ausgeführt. Ziel ist es, den Medizinball bis in circa drei Meter Höhe hochzuwerfen.

Ein Senior trainiert mit einem Fitness-Coach für HYROX

Für wen ist HYROX geeignet?

HYROX ist eine Fitness-Challenge, die für jeden mit einer soliden Grundfitness interessant ist. Die Vielseitigkeit der Disziplinen bietet die Möglichkeit, das eigene Fitnesslevel auszutesten und die individuelle Sportdisziplin für sich zu entdecken. HYROX ist sowohl für Einzelsportler als auch für Gruppen eine körperlich intensive Herausforderung. Jeder ab 16 bis 84 Jahren kann an HYROX-Wettkämpfen teilnehmen.

Wettkampf für jedermann – und jede Frau

HYROX ist eine aufregende Sportveranstaltung – sei es als Einzelkämpfer oder gemeinsam in einem Team. Interessierte können zwischen den folgenden vier Wettkampfarten wählen:

  • Individual Open

    Hobbysportlerinnen und –sportler treten in einem Einzelwettkampf an.

  • Individual Pro

    Geeignet ist der Einzelwettkampf für gut trainierte Athletinnen und Athleten sowie Leistungssportlerinnen und Leistungssportler. Teilnehmende stemmen höhere Gewichte mit mehr Wiederholungen.

  • Double

    In diesem Wettkampf nimmt ein Zweierteam entweder als Frauen-, Männer- oder Mixed-Team teil. Die Übungen können je nach Stärken individuell aufgeteilt werden. Die Laufstrecke wird allerdings von beiden Teilnehmenden bewältigt. 

  • Relay

    Zu viert können Sportlerinnen und Sportler entweder in einem Frauen-, Männer- oder in einem Mixed-Team antreten. Die Übungen werden ebenfalls nach individuellen Stärken durchlaufen. Jedes Teammitglied bestreitet zweimal die Laufstrecke und absolviert dazwischen zwei Workouts. 

Wie kann ich mich am besten vorbereiten?

Ein Mann trainiert mit einem Wallball für HYROX

 

Der HYROX-Wettbewerb ist eine starke Belastung für das Herz-Kreislauf-System. Die Vorbereitung auf HYROX erfordert daher ein gutes Trainingsprogramm und einen speziellen Trainingsplan. Das Training sollte mindestens acht Wochen vor Ihrer Teilnahme beginnen. Während der Vorbereitung liegt der Fokus auf der Steigerung Ihrer Grundausdauer und Ihrer Muskelkraft. Einige Fitnessstudios bieten zur Vorbereitung auch spezielle HYROX-Kurse mit dem richtigen Sport-Equipment und entsprechenden Geräten an.

Fünf Tipps für ein erfolgreiches Training

Die Vorbereitung auf HYROX kombiniert Ausdauer, Kraft, Fitness und mentale Stärke. Ein gutes Trainingsprogramm und Mindset sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

  1. Vernachlässigen Sie nicht das Lauftraining und kombinieren Sie es mit Kraft- und Intervalltraining.
  2. Verinnerlichen Sie die effizienten Bewegungen.
  3. Teilen Sie Ihre Energie und Kraft gut ein. Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus. Und vor allem: starten Sie langsam mit dem Training.
  4. Ihr Körper braucht viel Energie und Flüssigkeit. Essen und trinken Sie ausreichend.
  5. Ein gutes Warm-up hilft Ihnen entspannt und ohne großes Verletzungsrisiko das Training zu beginnen.

Gut zu wissen

    Ergebnisse werden geladen

    Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

    Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

    Mitglied werden