Mutter mit Baby
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltMutterschaftsgeld

Wieviel Mutterschaftsgeld zahlt die AOK Sachsen-Anhalt?

Die AOK Sachsen-Anhalt zahlt werdenden Müttern, die einem Arbeitsverhältnis stehen, ein Mutterschaftsgeld in Höhe von 13 Euro täglich.

In welchem Rahmen übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Leistung für mich?

Wir zahlen werdenden Müttern Mutterschaftsgeld ab 6 Wochen vor der Entbindung und für die ersten 8 Wochen nach der Geburt. Voraussetzung ist, dass Sie freiwilliges oder pflichtversichertes Mitglied bei uns sind.

Wie erfolgt die Abrechnung? / Was muss ich tun? 

Sie erhalten von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt ein Formular über den voraussichtlichen Entbindungstermin. Dieses reichen Sie bei uns ein. Mit Beginn des Mutterschutzes erhalten Sie Ihre erste Zahlung des Mutterschaftsgeldes. Voraussetzung ist, dass uns dafür die Entgeltdaten Ihres Arbeitsgebers vorliegen. 
Nach der Entbindung reichen Sie uns die Geburtsurkunde Ihres Babys ein und wir überweisen Ihnen die zweite Zahlung des Mutterschaftsgeldes.

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Wann beantrage ich Mutterschaftsgeld?

Da das Mutterschaftsgeld für die sechs Wochen vor der Geburt gezahlt wird, sollten Sie den Antrag möglichst vor oder mit Beginn dieser Schutzfrist stellen. Eine gesetzlich festgelegte Frist gibt es so nicht.

    Ich bekomme Zwillinge. Erhalte ich dann mehr Mutterschaftsgeld?

    Sie erhalten länger Mutterschaftsgeld. Bei Mehrlingsgeburten erhalten Sie zwölf Wochen Mutterschaftsgeld ab dem Tag der Entbindung.

      Mein Kind ist behindert, erhalte ich länger Mutterschaftsgeld?

      Wenn bei Ihrem Baby in den ersten acht Wochen nach der Geburt eine Behinderung ärztlich festgestellt wird, können Sie einen Antrag auf Verlängerung der Mutterschutzfrist bei uns stellen. Sie erhalten dann zwölf Wochen Mutterschaftsgeld  ab dem Entbindungstag. Dafür ist ein ärztliches Attest erforderlich.  

        Mein Baby ist früher geboren, geht mir dadurch Mutterschaftsgeld verloren?                                                    

        Kommt Ihr Baby früher zur Welt als geplant, zahlen wir Ihnen das Mutterschaftsgeld entsprechend dem errechneten Termin nach. Wenn Ihr Kind also z.B. zwei Wochen früher als errechnet zur Welt kommt, werden diese zwei Wochen an die Mutterschutzfrist nach der Geburt angehängt. 

          Erhalte ich von meinem Arbeitgeber einen Zuschuss zum Mutterschaftsgeld?

          Ihr Arbeitgeber zahlt Ihnen die Differenz zu Ihrem monatlichen Nettolohn als Zuschuss zum Mutterschaftsgeld. 

            Ich bin selbstständig. Wie hoch ist mein Mutterschaftsgeld?

            Selbstständige erhalten von der AOK Sachsen-Anhalt Mutterschaftsgeld in Höhe des Krankengeldes. Das sind 70 Prozent Ihres beitragspflichtigen Arbeitseinkommens.

              Ich bin wieder schwanger und erhalte noch Elterngeld. Habe ich Anspruch auf Mutterschaftsgeld?

              Frauen, die während Ihrer Elternzeit und einem bestehenden Arbeitsverhältnis ein weiteres Kind erwarten, zahlt die AOK Sachsen-Anhalt maximal 13 Euro Mutterschaftsgeld pro Kalendertag. Der Arbeitgeber zahlt keinen Zuschuss zum Nettogehalt.

                Ich bin arbeitslos. Erhalte ich auch Mutterschaftsgeld?

                Wenn Sie Arbeitslosengeld I erhalten, bekommen Sie Mutterschaftsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes. 

                  Ich bin familienversichert. Erhalte ich Mutterschaftsgeld?

                  Familienversicherte Frauen haben keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld von uns. Üben Sie eine geringfügige Beschäftigung aus, können Sie Mutterschaftsgeld beim Bundesversicherungsamt beantragen und erhalten von dort einmalig bis zu 210 Euro.

                    Erhalte ich auch Mutterschaftsgeld wenn ich während der Schwangerschaft gekündigt wurde?

                    Grundsätzlich ist eine Kündigung während der Schwangerschaft nicht zulässig. Hinsichtlich Ihres Anspruchs auf Mutterschaftsgeld müssen die Gegebenheiten im Einzelfall geprüft werden.

                      Bin ich während des Mutterschaftsgeldes versichert?

                      Während Sie Mutterschaftsgeld von uns beziehen, sind Sie weiterhin AOK Sachsen-Anhalt versichert. Das trifft auch zu, wenn Sie Elternzeit in Anspruch nehmen oder Elterngeld erhalten

                        Wussten Sie schon, dass…

                        • die AOK Sachsen-Anhalt Ihnen Mutterschaftsgeld zahlt?
                        • wir viele zusätzliche Leistungen für werdende Mütter anbieten?
                        • wir Ihr Kind kostenlos familienversichern?

                        Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

                        Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

                        Fragen?
                        Sie haben Fragen?