Ein etwa 6-jähriger Junge steht mit seinem Vater im Badezimmer. Sie pflegen mit Zahnseide ihre Zähne.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltKinderzahnvorsorge

Kinderzahnvorsorge

Zahnvorsorge und richtiges Putzen sind die Voraussetzungen für gesunde Zähne. Auch Lebensmittel mit wenig Zucker bieten weniger Angriffsfläche für Karies.
Darum ist es wichtig, schon bei dem ersten Milchzahn mit dem Putzen zu beginnen. Auch wenn es erst ein Kauen auf der Bürste ist, entwickelt Ihr Baby eine Gewohnheit dafür.

Richtiges Zähne putzen muss gelernt werden. Erst Kinder im Grundschulalter können Ihre Zähne richtig selbstständig putzen. Vorher ist es notwendig, dass Mama oder Papa nachputzen. Wir haben Tipps für Sie rund um das Thema gesunde Kinderzähne zusammengefasst.

Wussten Sie schon, dass…

  • regelmäßiges Zähne putzen schon beim ersten Milchzahn anfängt?
  • Kinder erst im Grundschulalter richtig und selbstständig Ihre Zähne putzen können?
  • die AOK Sachsen-Anhalt weitere Vorsorgeuntersuchungen für Ihr Kind übernimmt?

Vorsorge beim Zahnarzt so früh wie möglich

Ein etwa 1-jähriges Baby wird mit Hilfe eine Fingerlings an den Milchzähnen geputzt.

Den ersten Besuch mit Ihrem Kind beim Zahnarzt können Sie mit 2 ½ Jahren einplanen. Dann kann sich Ihr Kind an den Zahnarzt und die Umgebung gewöhnen. Es erhält einen Zahngesundheitspass, in dem alle Vorsorgeuntersuchungen dokumentiert werden.

Danach ist es wichtig regelmäßig einmal im Jahr zur Zahnvorsorge beim Zahnarzt zu gehen. 
Auch eine Zahnschwester kommt regelmäßig in den Kindergarten und erklärt den Kleinen richtiges Zähne putzen.

Ein etwa 6-jähriger Junge sitzt auf einem Behandlungsstuhl neben einer Zahnärztin und lächelt.

Ab 5 Jahren können die Kinder regelmäßig zweimal pro Jahr zur Vorsorge und zusätzlich zur Prophylaxe. Bei der Prophylaxe werden Ihrem Kind Tipps zur richtigen Zahnpflege gegeben und die Zähne, wenn nötig mit einem Fluoridlack behandelt um sie zu schützen.

Ab dem 12. Geburtstag erhält Ihr Kind sein persönliches Bonusheft. Darin wird die jährliche Kontrolluntersuchung dokumentiert um bei einem eventuellen Zahnersatz einen zusätzlichen Bonus zu erhalten.

Richtig Zähneputzen will gelernt sein

Kinder lernen das Meiste von Ihren Eltern. Auch die Gewohnheiten beim Zähneputzen. 
Nehmen Sie sich Zeit und putzen Sie täglich früh und abends mit Ihrem Kind gemeinsam die Zähne. Anschließend putzen Sie noch einmal die Zähne Ihres Kindes nach.

Hilfreich sind kleine Rituale und Tricks wie die KAI- Formel:

  • K = auf den Kauflächen die Bürste hin- und her bewegen
  • A = auf die Außenflächen der Zähne Kreise malen
  • I = die Innenflächen mit Auswischbewegungen reinigen

Das richtige Zubehör zum Putzen

Eine etwa 6-jähriges Mädchen putzt mit Ihrer Mutter gemeinsam die Zähne.

Zum Zähneputzen gehört eine altersgerechte Zahnbürste und Zahnpasta. 

Die Zahnbürste hat weiche Borsten und einen kleinen Bürstenkopf. Kinderzahnpasta sollte Fluorid enthalten und ohne Fruchtgeschmack sein.

Mit Hilfe einer Zahnputzuhr kann die Zeit im Blick behalten werden. Denn bis die Zähne sauber und alle Flächen geputzt sind, dauert es 3 Minuten.

    Gut zu wissen

      Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

      Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

      Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt