Frau schaut nachdenklich nach unten
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltFrüherkennung von Brustkrebs

Wie viel zahlt die AOK Sachsen-Anhalt für die Brustkrebsfrüherkennung?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für die Brustkrebsvorsorge bei der Frauenärztin oder dem Frauenarzt.

In welchem Rahmen übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Leistung für mich?

Frauen ab 30 können einmal jährlich die Früherkennungsuntersuchung in Anspruch nehmen. Zwischen 50 und 69 Jahren übernehmen wir zusätzlich alle zwei Jahre das Mammographie-Screening.

Wie rechne ich die Leistung ab?

Um die Abrechnung kümmert sich Ihre Frauenarztpraxis. Sie brauchen nur Ihre Versichertenkarte der AOK Sachsen-Anhalt.

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Was geschieht bei der Vorsorgeuntersuchung?                    

Tastuntersuchung:
Ihre Ärztin oder ihr Arzt tastet Ihre Brust und Achselhöhlen ab und achtet auf Veränderungen, zum Beispiel Knoten. Auch die Lymphknoten in den umliegenden Bereichen werden untersucht. Außerdem bekommen Sie Tipps, wie Sie Ihre Brust zu Hause selbst abtasten. Das sollten Sie einmal im Monat tun.

Mammographie:
Das Mammographie-Screening ist eine Röntgenuntersuchung der Brust, die in einem zertifizierten Screening-Zentrum durchgeführt wird. Dabei werden von jeder Brust zwei Aufnahmen des Brustdrüsengewebes aus verschiedenen Richtungen gemacht. So lassen sich bereits sehr kleine Tumore erkennen. Die Bilder werden anschließend von mindestens einem erfahrenen Arzt begutachtet.

    Warum bekomme ich eine Einladung zum Mammographie-Screening?

    Für das Mammographie-Screening erhalten Sie alle zwei Jahre eine Einladung. In der Einladung wird Ihnen ein Termin für die Untersuchung in einem Screening-Zentrum in Ihrer Nähe vorgeschlagen. Die Teilnahme am Screening ist freiwillig. Selbstverständlich kann der vorgeschlagene Termin auch verschoben werden. 

      Ich habe ein familiär bedingtes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Gibt es weitere Vorsorgeuntersuchungen?

      Gibt es in Ihrer Familie mehrere Fälle von Brustkrebs, kann eine familiäre Vorbelastung der Grund dafür sein. In diesem Fall sollten sie mit Ihrer behandelnden Ärztin oder Arzt über das weitere Vorgehen sprechen. 

        Wussten Sie schon, dass…

        • die AOK Sachsen-Anhalt für Versicherte ab 50 alle zwei Jahre die Kosten für ein Mammographie-Screening übernimmt?
        • Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland ist?
        • Brustkrebs immer häufiger bei jungen Frauen auftritt?

        Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

        Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

        Fragen?
        Sie haben Fragen?