Vier Senioren sitzen zusammen, reden und lächeln sich an. Eine Pflegerin behandelt einen älteren Mann.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltWohnen im Alter

Was bedeutet Wohnen im Alter?

Wenn Seniorinnen und Senioren nicht allein leben möchten oder Unterstützung zu Hause benötigen, gibt es verschiedene Wohnmöglichkeiten die ihnen im Alltag helfen. Die bekanntesten Beispiele sind betreutes Wohnen oder Wohngruppen.

In welchem Rahmen übernimmt die 
AOK Sachsen-Anhalt die Leistung? 

Wir bezuschussen verschiedene Möglichkeiten des Wohnens im Alter. Die Höhe des AOK-Zuschusses richtet sich nach dem Pflegegrad.

Wie erhalte ich einen Zuschuss?

Es gibt Unterstützung für verschiedene Pflegeleistungen, Wohngruppen, wohnumfeldverbessernde Maßnahmen oder für Präsenzkräfte. Diese erhalten Sie monatlich oder einmalig auf Antrag.

Die Anträge erhalten Sie in unserem Kundencenter oder in unserem Webformularcenter.

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Was sind Wohngruppen?

Wohngruppen sind eine Alternative zum Pflegeheim für Pflegebedürftige, die ihren Alltag noch überwiegend selbst organisieren können. Sie sind eine Wohngemeinschaft in der mindestens 3 bis maximal 12 Pflegebedürftige wohnen und in der die Küche und der Sanitärbereich (ggf. zusätzlich einen Aufenthaltsraum) gemeinsam genutzt werden kann. Zusammen beauftragen sie eine sogenannte Präsenzkraft, die sie betreut und ihnen im Alltag hilft. Die Wohnung muss über einen eigenen und abschließbaren Zugang erreichbar sein.

Die Pflegekasse der AOK Sachsen-Anhalt bezuschusst monatlich 214 Euro je Pflegebedürftiger/m einer Wohngruppe für eine Präsenzkraft. Darüber hinaus übernehmen wir die Kosten für die Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst je nach Höhe des Pflegegrades. Die Miete und die Verpflegung trägt die oder der Pflegebedürftige selbst.

Zusätzlich zahlt die Pflegekasse der AOK Sachsen-Anhalt für die Gründung einer ambulant betreuten Wohngruppe, in der mindestens 3 Pflegebedürftige wohnen einen Zuschuss bis zu 2.500 Euro pro Bewohnerin oder Bewohner (max. 10.000 Euro – für bis zu 4 Personen pro WG) und zusätzlich einen Umbauzuschuss in Höhe von 4.000 Euro 
je Person (max. 16.000 Euro ).

    Was ist betreutes Wohnen?

    Beim betreuten Wohnen leben ältere Menschen in einer altersgerechten Wohnung. Sie führen Ihren Haushalt selbstständig und können sich Hilfe bei der Reinigung, Wäsche oder Verpflegung anfordern, wenn sie benötigt wird. Diese Art des Wohnens ist meist in Altenheimen, Altenwohnheimen oder Seniorenresidenzen möglich.

    Die Pflegekasse der AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für die körperbezogene Pflege, pflegerische Betreuungsmaßnahmen und Hilfe im Haushalt je nach Pflegegrad durch den Pflegedienst.

    Die Kosten für Miete, Nebenkosten oder andere Leistungen der Einrichtungen sind vom Bewohner selbst zu tragen.

      Was bedeutet private Betreuungshilfe im eigenen Haushalt? 

      Wenn Angehörige Sie nicht zu Hause nicht pflegen können, kann eine private Betreuungsperson für die Pflege engagiert werden. Diese wird auch 24-Stunden-Pflege oder 24-Stunden-Betreuung genannt. Die Betreuungsperson lebt mit in Ihrem Haushalt und kann sich rund um die Uhr um Sie kümmern zum Beispiel Hilfe bei der Grundpflege, beim Einkaufen oder auch bei Arztbesuchen.
      Ist eine intensivere Pflege notwendig, kann der Pflegedienst oder weitere Betreuungsdienste unterstützen.

      Die Pflegekasse der AOK Sachsen-Anhalt zahlt Ihnen ab Pflegegrad 2 ein monatliches Pflegegeld, wenn Sie von einer Privatperson gepflegt werden. Je nach Pflegegrad können Sie das entsprechende Pflegegeld auch für die Bezahlung der Betreuungshilfe nutzen.

        Welche weiteren Alternativen für das Wohnen im Alter gibt es noch und werden sie unterstützt?

        Für folgende Wohnformen ist ein Zuschuss durch die Pflegekasse der 
        AOK Sachsen-Anhalt nicht möglich:

        Wohnen für Hilfe
        Bei „Wohnen für Hilfe“ leben junge Menschen mit Seniorinnen und Senioren zusammen. Die Jüngeren unterstützen die Älteren im Alltag und wohnen dafür vergünstigt bei ihnen. Sie helfen freiwillig bei der Haushaltsführung und Einkäufen. Als Faustregel gilt: pro bezogenen Quadratmeter eine Stunde Hilfe im Monat.

        Mehrgenerationenhaus
        Das Mehrgenerationenhaus ist wie eine Großfamilie. Menschen unterschiedlicher Altersgruppen wohnen hier zusammen zum Beispiel Familien, Alleinstehende, kinderlose Paare und Seniorinnen/en. Jeder wohnt in einer eigenen Wohnung und unterstützt die Gemeinschaft zum Beispiel beim Einkauf, bei der Kinderbetreuung oder bei Reparaturen.

        Senioren-WGs und Seniorenhausgemeinschaften
        In einer Senioren-WG oder Seniorenhausgemeinschaft leben mehrere ältere Menschen (aber keine pflegebedürftigen Personen) in einer Wohnung oder einem Haus und nutzen gemeinsam verschiedene Räume. Sie helfen sich gegenseitig im Alltag untereinander beim Einkaufen, Haushaltsführung und der Pflege. 

          Wussten Sie schon, dass…

          • viele Seniorinnen und Senioren im Alter nicht allein leben möchten?
          • es verschiedene Möglichkeiten altersgerecht zu wohnen gibt?
          • die Pflegekasse der AOK Sachsen-Anhalt verschiedene Arten des altersgerechten Wohnens bezuschusst?

          Gut zu wissen

            Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

            Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

            Fragen?
            Sie haben Fragen?