Eine Person liegt auf einer Liege und lässt sich von einer zweiten Person Akupunkturnadeln in den Rücken setzen.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltAkupunktur

Wie viel zahlt die 
AOK Sachsen-Anhalt für Akupunktur?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für Akupunktur bei bestimmten Erkrankungen.

In welchem Rahmen übernimmt die 
AOK Sachsen-Anhalt die Leistung? 

Wir übernehmen die Kosten für Akupunktur für bis zu 10 Sitzungen innerhalb von maximal 6 Wochen. Vorausgesetzt Sie haben die Diagnose:

  • chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule (LWS) oder
  • chronischen Schmerzen eines oder beider Kniegelenke durch Gonarthrose.

In begründeten Ausnahmefällen übernehmen wir die Kosten auch für bis zu 15 Sitzungen innerhalb von maximal 12 Wochen für jeweils Rückenschmerz und Arthrose in den Knien.

Wie rechne ich die Leistung ab?

Um die Abrechnung kümmert sich die Arztpraxis. Sie brauchen nur Ihre Versichertenkarte der AOK Sachsen-Anhalt.

Wussten Sie schon, dass…

  • die AOK Sachsen-Anhalt die Kosten für Akupunktur bei bestimmten Diagnosen übernimmt?
  • wir Ihnen bei der Suche nach einer Ärztin oder einem Arzt helfen?
  • die AOK Sachsen-Anhalt einen Zuschuss für Naturheilverfahren zahlt?

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Was ist Akupunktur?

Akupunktur gehört zur traditionellen chinesischen Medizin. Durch gezieltes Setzen von Nadelstichen am Körper, soll eine Schmerzlinderung hervorgerufen werden. 

    Was wird bei Akupunktur gemacht?

    Bei der Akupunktur werden feine Nadeln in die Akupunkturpunkte gestochen. Dadurch werden Reize freigesetzt, die im Gehirn vermehrt schmerzlindernde und stimmungsaufhellende Stoffe (Endorphine) ausschütten, sogenannte Glückshormone. 

      Wie lange dauert eine Sitzung? 

      In der Regel dauert eine Sitzung 20 bis 40 Minuten. Die genaue Dauer richtet sich nach der Erkrankung, der Schmerzintensität und dem allgemeinen Wohlsein. Die Ärztin oder der Arzt entscheidet daraufhin über die Dauer.

        Wie oft kann ich Akupuntkur bekommen?

        Akupunktur können Sie in der Regel nach 12 Monaten wieder in Anspruch nehmen. 
        Haben Sie Akupunktur nur für eine Diagnose, zum Beispiel für chronische Schmerzen der Lendenwirbelsäule, erhalten, können Sie innerhalb eines Jahres Akupunktur für die andere Diagnose, in diesem Fall für chronische Schmerzen der Kniegelenke, erhalten. Diese muss wieder ärztlich verordnet werden.

          Welche Ärzte führen Akupunktur durch?

          Ärztinnen und Ärzte mit dem Nachweis über spezielle Schmerztherapie und der psychosomatischen Grundversorgung dürfen Akupunktur erbringen. Bei allem anderen Ärztinnen und Ärzten ist eine Kostenübernahme nicht möglich.

            Ich habe Migräne. Übernimmt die AOK die Kosten der Akupunktur dafür?

            Nein, die Kosten der Akupunkturbehandlung bei Migräne müssen Sie selbst tragen.

              Gut zu wissen

                Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

                Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

                Fragen?
                Sie haben Fragen?