Mann und Frau gehen im Wald spazieren
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltDarmkrebsvorsorge 

Wieviel zahlt mir die AOK Sachsen-Anhalt für die Darmkrebsvorsorge?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für die Untersuchung zur Früherkennung von Darmkrebs.

In welchem Rahmen übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt die Leistung für mich?

Je nach Alter bestehen verschiedene Möglichkeiten zur Vorsorge:

  • Test auf verstecktes Blut im Stuhl
    Zwischen 50 und 54 Jahren übernehmen wir für Männer und Frauen einmal im Jahr einen Test auf verstecktes Blut im Stuhl. Ab 55 Jahren übernehmen wir die Stuhluntersuchung alle zwei Jahre, wenn keine Darmspiegelung gemacht wurde.
     
  • Darmspiegelung
    Männer können ab 50 Jahren alternativ zum Stuhltest eine Darmspiegelung (Koloskopie) durchführen lassen. Frauen können ab 55 Jahren zur Darmspiegelung gehen.

Besteht bei Ihnen ein familiäres Risiko an Darmkrebs zu erkranken, können Sie die Vorsorgeuntersuchungen auch schon vor Ihrem 50. Geburtstag in Anspruch nehmen. Sprechen Sie dazu mit Ihrem Arzt. Die Kosten analog der vertragsärztlichen Leistung übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt für Sie.

Wie rechne ich die Leistung ab? 

Um die Abrechnung kümmert sich Ihre Arztpraxis. Sie brauchen nur Ihre Versichertenkarte der AOK Sachsen-Anhalt.

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

Was ist Darmkrebs?

Darmkrebs ist eine bösartige Veränderung der Schleimhaut des Darms. Er tritt hauptsächlich im Dickdarm und im Enddarm auf und entsteht aus Wucherungen in der Darmschleimhaut. Diese Wucherungen gelten zunächst als Vorstufen von Darmkrebs. Werden sie frühzeitig entdeckt, kann verhindert werden, dass sie sich zu bösartigen Tumoren weiterentwickeln.

    Wann sollte ich zur Darmkrebsvorsorge gehen?

    Wenn Sie familiär nicht vorbelastet sind, sollten Sie ab ihrem 50. Geburtstag regelmäßig zur Darmkrebsvorsorge gehen. Wenn in ihrer Familie bereits Erkrankungen aufgetreten sind, können Sie die Vorsorge auch schon früher in Anspruch nehmen. Sprechen Sie dazu mit Ihrem Hausarzt. Die Kosten übernimmt die AOK Sachsen-Anhalt für Sie.

      Warum sollte ich zur Darmkrebsvorsorge gehen?        

      Werden Darmkrebs und seine Vorstufen rechtzeitig erkannt, kann er sofort behandelt werden. Das verbessert die Heilungschancen erheblich.

        Wie oft sollte ich zur Darmkrebsvorsorge gehen?

        Wenn Sie Ihren Stuhl auf verstecktes Blut testen lassen, gehen Sie zwischen 50 und 54 Jahren einmal im Jahr zur Darmkrebsvorsorge, danach alle 2 Jahre. Haben Sie eine Darmspiegelung machen lassen und findet Ihre Ärztin oder Ihr Arzt dabei nichts Auffälliges, erfolgt die nächste Untersuchung erst wieder nach zehn Jahren.

          Warum erhalte ich eine Einladung zur Darmkrebsvorsorge?

          Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Darum erinnern wir Sie ab Ihrem 50. Geburtstag alle 5 Jahre daran, zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen.

            Wer führt die Darmkrebsvorsorge durch?                       

            Den Stuhltest erhalten Sie von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin (Hausarzt, Gynäkologen, Urologen oder Ärztinnen und Ärzte für Innere Medizin). Für eine Darmspiegelung gehen Sie zu einem Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie.  

              Wussten Sie schon, dass…

              • Darmkrebs die zweithäufigste Krebserkrankung bei Frauen und die dritthäufigste bei Männern in Deutschland ist?
              • Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen das Risiko einer Erkrankung verringern können?
              • Sie von der AOK eine schriftliche Einladung zur Vorsorgeuntersuchung erhalten?

              Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

              Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

              Fragen?
              Sie haben Fragen?