Elektronische Patientenakte ohne App nutzen

Junge Frau in orangenem Pullover sitzt in ihrem Arbeitszimmer am laptop

So nutzen Sie die ePA ohne Smartphone

Sie besitzen kein geeignetes Smartphone oder möchten Ihre elektronische Patientenakte auf Ihrem PC oder Laptop verwalten? Das funktioniert über einen sogenannten Desktop-Client am PC oder Laptop. Zudem ist eine Nutzung als offline-Version über Ihre elektronische Gesundheitskarte möglich. 

Wir informieren Sie über beide Optionen:

Wussten Sie schon, dass…

  • die Nutzung der elektronischen Patientenakte freiwillig ist?
  • die Krankenkasse keinen Zugriff auf Ihre hinterlegten Gesundheitsdaten hat?
  • alle Zusatzfunktionen der ePA nur über die Nutzung der App AOK Mein Leben zur Verfügung stehen?

Der Desktop Client – Ihre ePA am PC

Frau sitzt vor dem Laptop am Tisch zuhause.

AOK-Versicherte können mithilfe des „AOK Mein Leben“-Desktop-Clients auch über PC oder Laptop auf die Inhalte Ihrer elektronischen Patientenakte zugreifen. Dabei stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Patientenakte bearbeiten (z. B. Dokumente hochladen)
  • Zugriff von Ärzten verwalten
  • Vertreter einrichten und verwalten

Den „AOK Mein Leben“-Desktop-Client laden Sie - je nach dem, welches Betriebssystem Sie auf Ihrem Gerät nutzen - über den Microsoft Store (Windows)  oder den Apple App Store (Apple Mac OS) herunter und installieren ihn anschließend auf Ihrem Endgerät.

Für die Nutzung des „AOK Mein Leben“-Desktop-Clients müssen 2 weitere Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Bestehendes ePA-Aktenkonto

    Sie besitzen bereits ein ePA-Aktenkonto. Dieses können Sie ganz einfach in einem AOK-Kundencenter in Ihrer Nähe beantragen.

  • PIN zur elektronischen Gesundheitskarte

    Sie besitzen eine elektronische Gesundheitskarte (eGK) der Generation 2.1 , die dazugehörige PIN und ein Kartenlesegerät der Sicherheitsklasse II oder III.  Für die eGK und den dazugehörigen PIN wenden Sie sich bitte an Ihre AOK vor Ort. Falls Sie noch kein erforderliches Kartenlesegerät besitzen, müssten Sie dieses selbst beschaffen.

Vorgehen zur Anmeldung 

Sind die benannten Voraussetzungen erfüllt, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Verbinden Sie das Kartenlesegerät mit Ihrem Endgerät. Bitte beachten Sie hierbei die Anweisungen des Herstellers.
  2. Öffnen Sie den Desktop-Client und legen Sie ein lokales Benutzerkonto an. Bei dieser Anwendung handelt es sich um eine Multiuser-Anwendung. Dies bedeutet, dass mehrere Benutzer angelegt werden können. Jeder Benutzer legt hierfür ein jeweils eigene Anmeldedaten (Benutzername und Kennwort) fest.
  3. Loggen Sie sich in Ihr persönliches Aktenkonto ein. Dafür benötigen Sie als Identifizierung Ihre eGK mit PIN und das Kartenlesegerät.

Hinweise zur erstmaligen Anmeldung auf einem Endgerät

Bei der erstmaligen Anmeldung auf einem Endgerät wird dies Ihrem persönlichen Aktensystem zugeordnet. Hierfür bestätigen Sie bitte die beiden eingehenden E-Mails. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitten den Spam-Ordner Ihres Postfachs. Andernfalls kontaktieren Sie bitte Ihre AOK vor Ort.

Anlage einer elektronischen Patientenakte im AOK-Kundencenter

Wenn Sie weder Smartphone noch Computer besitzen, können Sie die elektronische Patientenakte auch mit Ihrer elektronischen Gesundheitskarte nutzen. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin in einem AOK-Kundencenter in Ihrer Nähe.  Dort identifizieren Sie sich mit Ihrem Personalausweis und Ihrer aktuellen Gesundheitskarte (eGK). Dann legen wir die ePA für Sie an. Per Post erhalten Sie zusätzlich die PIN für Ihre Gesundheitskarte.  Mit Ihrer eGK und der PIN können Sie nun Ihre Ärztin oder Ihren Arzt berechtigen, die ePA einzusehen oder Dokumente hinzuzufügen.

Bitte beachten Sie: Bei der Nutzung der ePA über die elektronische Gesundheitskarte können Sie die hochgeladenen Dokumente nicht selbst einsehen oder verwalten.