Eine Seniorin steht an einen Zaun gelehnt und trinkt eine Tasse Tee. Sie schaut in die Natur und lächelt.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltInkontinenzhilfsmittel

Wie viel zahlt die 
AOK Sachsen-Anhalt für Inkontinenzhilfsmittel?

Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für Inkontinenzhilfsmittel.

In welchem Rahmen übernimmt die 
AOK Sachsen-Anhalt die Leistung? 

Wir übernehmen die Kosten für ein Inkontinenzhilfsmittel, wenn Ihre behandelnde Ärztin oder Ihr behandelnder Arzt Ihnen ein Rezept ausstellt.

Wenn Sie über 18 sind, müssen Sie eine Zuzahlung leisten. Sie ist gesetzlich festgelegt und beträgt 10 % des Preises, mindestens 5 und höchstens 10 Euro. Das gilt nicht, wenn Sie von der Zuzahlung befreit sind.

Wie erhalte ich die Leistung?

Das Rezept von Ärztin oder Arzt lösen Sie bei einem unserer Vertragspartner ein. Sie erhalten Ihre Inkontinenzhilfsmittel dann direkt von dem von Ihnen ausgewählten Vertragspartner. Sie können aber auch in einem unserer Kundencenter in Ihrer Nähe vorsprechen. Unsere Kolleginnen und Kollegen helfen Ihnen gern bei der Suche eines Vertragspartners und schicken ihm auch Ihr Rezept. Ihre Inkontinenzhilfsmittel werden Ihnen im Anschluss nach Hause zugesandt.

Wussten Sie schon, dass…

  • die AOK Sachsen-Anhalt die Kosten für Inkontinenzhilfsmittel übernimmt?
  • wir Ihnen helfen, einen geeigneten Vertragspartner zu finden?
  • die AOK Sachsen-Anhalt auch weitere Hilfsmittel übernimmt?

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

  • Was ist Inkontinenz?

    Bei einer Inkontinenz kann der Harn oder Stuhl teilweise oder gar nicht gehalten und kontrolliert abgegeben werden.

    • Wofür helfen mir Inkontinenzhilfsmittel?

      Inkontinenzhilfsmittel helfen Ihnen im Alltag, Ihre Inkontinenz zu behandeln. Sie können eine Besserung erzielen oder bei der Behandlung von Inkontinenz unterstützen.

      • Was gibt es für Inkontinenzhilfsmittel? 

        Man unterscheidet zwischen ableitenden und saugende Inkontinenzhilfsmittel. 

        Zu den ableitenden Inkontinenzhilfsmitteln gehören: Dauerkatheterismus, Einmalkatheter, Ballonkatheter, Urinalkondome, Urinbeutel, suprapubisches und nephrostomisches Katheterzubehör.

        Zu den aufsaugenden Inkontinenzhilfsmitteln gehören: 
        Windeln für Erwachsene, Inkontinenzeinlagen, Inkontinenzvorlagen, Fixierhosen und Windelhosen.

        • Wo erhalte ich Inkontinenzhilfsmittel?

          Inkontinenzhilfsmittel erhalten Sie bei unseren Vertragspartnern. Unsere Kolleginnen und Kollegen im Kundencenter in Ihrer Nähe oder am Service-Telefon helfen Ihnen gern bei der Suche nach einem Vertragspartner. Sie erhalten Ihre Inkontinenzhilfsmittel direkt vor Ort von dem von Ihnen ausgewählten Vertragspartner oder per Post nachhause geschickt. 

          • Kann ich mir meine Inkontinenzhilfsmittel selbst 
            aussuchen?

            Sie erhalten die Inkontinenzhilfsmittel, die medizinisch notwendig sind. Entscheiden Sie sich für eine teurere Inkontinenzhilfsmittelversorgung, die über das Maß des Notwendigen hinausgeht, müssen Sie die Mehrkosten und möglichen Folgekosten selbst tragen.

            • Warum kann ich mir meine Inkontinenzhilfsmittel nicht in meiner Apotheke vor Ort kaufen?

              Die AOK Sachsen-Anhalt hat einen Vertrag mit den Leistungserbringern abgeschlossen, um eine qualitativ hochwertige Versorgung unter Beachtung wirtschaftlicher Kriterien zu erbringen. Das sichert Ihnen eine gute Versorgung ohne Mehrkosten.

              • Kann ich mir Inkontinenzhilfsmittel selbst kaufen?

                Sie können sich Ihre Inkontinenzhilfsmittel auch privat kaufen. Eine Kostenerstattung durch die AOK Sachsen-Anhalt ist dann nicht möglich.

                Gut zu wissen

                  Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

                  Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

                  Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt