Ein etwa 60 jähriges Pärchen steht an einer asphaltierten Straße und prüft ihre Fahrräder.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltFahrrad fahren – 
aber sicher!

Die Fahrradsaison startet wieder. Daher ist es Zeit, das Fahrrad einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, bevor Sie sich wieder regelmäßig in den Sattel schwingen. Haben Sie die richtige Ausstattung, um beim Fahrradfahren verkehrssicher unterwegs zu sein und sich vor möglichen Unfällen zu schützen? Was ist gesetzlich vorgeschrieben, was nicht? Wie viele Katzenaugen benötigt Ihr Fahrrad und welche anderen Beleuchtungselemente sind Pflicht? Überprüfen Sie, ob Ihr Fahrrad alle Vorschriften erfüllt.

Das ist im Verkehr vorgeschrieben

Um sicher im Verkehr unterwegs zu sein, ist das Motto „Sehen und gesehen werden“ entscheidend. Was für die Teilnahme am Straßenverkehr mit einem Fahrrad vorgeschrieben ist, haben wir hier aufgelistet:

Wussten Sie schon, dass ...

Ein Pedal mit Reflektor an einem Fahrrad
  • eine helltönende Klingel,
  • 2 voneinander unabhängige Bremsen,
  • 2 rutschfeste und fest verschraubte Pedale, die mit je 2 nach vorne und hinten wirkenden, gelben Rückstrahlern ausgestattet sind,
  • Fahrradbeleuchtung vorne: weißer Frontscheinwerfer und Frontreflektor (oft kombiniert),
  • Fahrradbeleuchtung hinten: rotes Rücklicht und roter Rückstrahler (oft kombiniert) und
  • wahlweise durchgehender Reflektorstreifen auf der Radflanke, reflektierende Speichenclips oder zwei gelbe Streifenreflektoren pro Laufrad (Katzenaugen).

Wichtige Ausstattung beim Fahrradfahren

Vorgeschrieben ist diese Ausrüstung nicht, sorgt aber für zusätzliche Sicherheit:

Eine etwa 60 jährige Frau fährt Fahrrad und trägt einen Helm. Dabei lächelt sie ausgiebig. Im Hintergrund befindet sich ihr Partner, der ebenfalls Fahrradfährt.
  • Helm
    Das Tragen eines Helms ist beim Radfahren, unabhängig vom Alter, unbedingt sinnvoll. Ein Helm kann im Fall eines Sturzes vor schweren Kopfverletzungen schützen und damit Leben retten. Vor allem Kinder sollten nie ohne Helm unterwegs sein.
  • Standlichtanlage
    Falls Sie einen Dynamo nutzen, leuchtet das Fahrradlicht im Stand nicht. In der Dunkelheit können Sie so von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen werden, wenn Sie beispielsweise an der Ampel stehen und warten. Nutzen Sie deswegen eine zusätzliche Akku-Fahrradlampe.
  • Kettenschutz
    Ein Kettenschutz verhindert, dass sich die Hose beim Fahren in der Kette verfängt. Außerdem schützt dieser die Kette vor Schmutz und Wasser, sodass die Lebensdauer der Kette deutlich erhöht wird.  
  • Stabiler Gepäckträger
    Um gefahrlos Gepäck auf dem Rad transportieren zu können, sollte regelmäßig überprüft werden, ob der Gepäckträger noch fest montiert ist.
  • Schutzbleche
    Um bei Regen oder Schmutz gerade auf dem Weg zur Arbeit sauber zu bleiben, empfehlen sich möglichst lange Schutzbleche mit einem kleinen, angewinkelten Zusatzspritzschutz.
  • Funktionskleidung, die mit Reflektoren ausgestattet ist
    Wenn Sie im Dunklen unterwegs sind, erhöhen Sie mit zusätzlichen Reflektoren Ihre Sichtbarkeit. Auch am Helm oder Rucksack lassen sich Strahler befestigen.

Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit"

Ein etwa 35 jähriges Pärchen fährt mit den Fahrrädern durch die Natur.

Sie fahren gern Fahrrad? Dann nehmen Sie doch an unserer Mitmachaktion in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) teil.

Im Zeitraum vom 1. Mai bis zum 31. August 2021 können Sie radeln was das Zeug hält. Mit der Anmeldung erhalten Sie einen Zugriff auf einen persönlichen Aktionskalender, in dem Sie alle Ihre gefahrenen Strecken eintragen können. So erhalten Sie einen Überblick über Ihre gefahrenen Kilometer und behalten Ihr eigenes Ziel im Auge. Ziel ist es zwischen Mai und August an mindestens 20 Tagen aktiv gewesen zu sein. In diesem besonderen Jahr zählen auch andere Routen, als nur der Weg zur Arbeit. Beispielsweise können das Fahrten in der Mittagspause oder zum Feierabend sein. Alle Infos zur Aktion finden Sie hier.

Alle Vorteile für Versicherte der AOK Sachsen-Anhalt

Mädchen sitzt auf Omas Schoss und beide lächeln sich an

Als größte Gesundheitskasse in Sachsen-Anhalt wollen wir, dass Sie gesund bleiben - und unterstützen Sie, wenn es mal nicht so ist. Mit vielen Leistungen, mit einem starken Service, zum fairen Beitragssatz.
 

Mehr erfahren

Beitragssätze vergleichen

Für Sachsen-Anhalt sind wir mit 15,2 % eine der günstigsten Krankenkassen. Beitragssätze zu vergleichen, lohnt sich!

Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt