Eine Seniorin sitzt im Behandlungszimmer einer Arztpraxis. Ihr gegenüber sitzt ein Arzt im Gespräch der mitschreibt. Die Seniorin fässt sich während des Gesprächs mit der rechten Hand an die Schläfe.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltKopfschmerzvertrag

Was ist der Kopfschmerzvertrag?

Mit Ihrer Teilnahme an dem Kopfschmerzvertrag kann eine gezielte Behandlung Ihre Beschwerden reduzieren und somit Ihre Lebensqualität verbessern. 
Der Vertrag ist eine Kooperation des Universitätsklinikum Halle (Saale), der AOK Sachsen-Anhalt und der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Sie sind mindestens 18 Jahre alt, bei uns versichert und Ihr Wohnort ist in Sachsen-Anhalt.

Zusätzlich wurde bei Ihnen chronischer Kopfschmerz oder Migräne diagnostiziert.

Wie erhalte ich die Leistung?

Möchten Sie an der Kopfschmerzbehandlung teilnehmen, sprechen Sie bitte mit Ihrer hausärztlichen Fachkraft. Diese/r überweist Sie an eine ärztliche Fachkraft, der Sie untersucht und eine gezielte Behandlung für medizinisch notwendig hält. Sind Sie bereits bei einer ärztlichen Fachkraft in Behandlung, sprechen Sie Ihn auf den Kopfschmerzvertrag an.

Durch eine Teilnahmeerklärung werden Sie in das Programm aufgenommen und erhalten von Ihrer ärztlichen Fachkraft eine Überweisung für die Kopfschmerzspezialambulanz des Universitätsklinikum Halle. Anschließend können Sie sich direkt für einen Termin an die Kopfschmerzspezialambulanz wenden.

Wussten Sie schon, dass…

  • die spezielle Behandlung des Vertrages im Universitätsklinikum Halle erfolgt?
  • mit Hilfe des 
    AOK-Gesundheitsnavigators geeignete Ärzte und Ärztinnen suchen können?
  • die AOK Sachsen-Anhalt viele weitere besondere Versorgungsformen anbietet?

Häufige Fragen und Antworten zur Leistung

  • Was benötige ich bei meinem Termin in der Kopfschmerzspezialambulanz in Halle?

    Zu Ihrem ersten Termin benötigen Sie folgende Unterlagen:

    • eine Überweisung von einer ärztlichen Fachkraft
    • ein Kopfschmerztagebuch, dass über drei Monate geführt wurde
    • Vorbefunde z.B. MRT-Aufnahmen
    • Liste über aktuelle Medikation
    • Liste über bisherige Kopfschmerztherapien
    • Welche Leistungen erwarten mich im Detail in der Kopfschmerzspezialambulanz?

      In der Kopfschmerzspezialambulanz am Universitätsklinikum Halle werden Sie eingehend von erfahrenen Fachkräften der Neurologie, Psycho- und Physiotherapie untersucht. Sie erhalten dabei individuelle Tipps und Hilfen im Umgang mit den chronischen Kopfschmerzen und der Migräne. Anschließend planen die Kopfschmerzexperten mit Ihnen gemeinsam und ausgehend von Ihren bisherigen Behandlungen, das weitere Therapiekonzept. Bei Bedarf kann eine intensivtherapeutische ambulante Versorgung in der Kopfschmerzspezialambulanz über 5 Tage angeschlossen werden. Die ärztliche Weiterbehandlung übernimmt in enger Abstimmung mit der Kopfschmerzspezialambulanz die überweisende ärztliche Fachkraft in Ihrer Nähe.

      • Wo finde ich Informationen über die Kopfschmerzspezialambulanz des Universitätsklinikums Halle?
      • Nimmt mein ärztliches Fachpersonal am Kopfschmerzvertrag teil?

        Falls Ihr hausärztliche oder ärztliche Fachkraft nicht an dem AOK-Programm teilnimmt unterstützen wir Sie bei der Suche. Unsere Kollegschaft im Kundencenter helfen Ihnen gern persönlich oder nutzen Sie den AOK-Gesundheitsnavigator.

        Gut zu wissen

          Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

          Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

          Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt