Zwei etwa 25 jährige Personen sitzen jeweils auf zwei Sofas in einem Café. Beide unterhalten sich und essen etwas aus einer Schale.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltCafé Sonderbar

Das „Café Sonderbar“ ist ein Projekt der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen in Dessau-Roßlau, in Kooperation mit der AOK Sachsen-Anhalt.

Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit Psychoseerfahrungen, z.B.: Psychosen des schizophrenen Formenkreises, affektiven Psychosen oder schizoid-affektiven Psychosen, sowie

Angehörige von Betroffenen und Angehörige außerhalb der engen Primär- oder Sekundärfamilie.

Seit dem 27.02.2017 ist das "Café Sonderbar" immer montags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Begegnungsstätte "Die Brücke" geöffnet. Hier haben Betroffene/Angehörige die Möglichkeit sich zwanglos zusammenzufinden und auszutauschen sowie soziale Kontakte zu knüpfen.

Menschen mit psychischen Erkrankungen leben oft in sozialer Isolation, so dass es zu Beginn des Projektes für viele Besucher eine Herausforderung war das niederschwellige Angebot des "Café Sonderbar" anzunehmen. Nach vier Jahren ist das Café für viele Besucher fester Bestandteil der Wochenplanung geworden. Sie fühlen sich dort willkommen u. angenommen. Sie unterstützen und ermutigen sich gegenseitig. Selbstvertrauen, soziale Kompetenz und Lebensfreude werden gefördert. Einige Besucher treffen sich auch außerhalb des Cafés.

Das niederschwellige Angebot eines offenen Cafés hat sich bewährt. Psychotherapeuten und Ärzte in Dessau-Roßlau empfehlen das "Café Sonderbar" gern ihren Patienten weiter und berichten von einer Stabilisierung ihrer Patienten durch das Café.

Ansprechpartner

Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen
Gabriele Bachmann
Schloßplatz 3
06844 Dessau-Roßlau

Tel.: 0340-21 32 00
Mail: kontaktstelle@asg-dessau.com

Selbsthilfe-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den Selbsthilfe-Newsletterder AOK "inKONTAKT"