Eine etwa 20 jährige Frau sitzt auf einer Couch im Wohnzimmer. Sie schaut auf ihr Handy und lächelt.
Gesundheitswelt der AOK Sachsen-AnhaltMedienwelten

Soziale Medien und das Internet

Für Kinder und Jugendliche gelten die sozialen Medien und das Internet schon längst als selbstverständlich. Die Kommunikation über diese Medienwelt ist kaum noch wegzudenken. So ist es auch nicht selten, dass auf dem Schulhof jede Menge Handys vertreten sind. Dies ist in der heutigen Zeit Normalität und keineswegs verwerflich. Jedoch ist es wichtig, dass wir Kinder und Jugendliche nicht nur über die bestehenden Vorteile, sondern ebenfalls über die möglichen Risiken, die damit einhergehen, aufklären. 

Bestehende Gefahren

Kinder verraten im Netz oftmals unwissentlich viele Informationen über sich. Angefangen von ihren Hobbys, über ihr Alter und womöglich ihren vollständigen Namen. Das kann nicht nur unerwünschte Werbung hervorrufen, sondern auch im schlimmsten Fall Erwachsene mit pädophilen Neigungen aufmerksam machen. Eltern sollten über Gefahren im Netz informiert sein, um ihre Kinder beim Aufwachsen mit den Medien zu begleiten und zu schützen. Zu den größten Gefahren zählen Cybermobbing, Kostenfallen durch Spieleapps, gewaltverherrlichende oder pornografische Inhalte sowie sogenanntes Cybergrooming und Sexting. Unter Cybergrooming versteht man die Suche nach Opfern auf sozialen Medien durch Erwachsene, welche über die Chatfunktion einen Kontakt zu Kindern und Jugendlichen herstellen wollen, um diese anschließend mit sexualisieren Nachrichten (Sexting) zu belästigen.

Online-Eltern-Kind-Veranstaltungen

Gemeinsam mit der Servicestelle Kinder-und Jugendschutz veranstalten wir aus diesem Grund Online-Seminare, in denen wir Ihnen und Ihrem Kind einen Einblick in die gesamte Thematik geben möchten. Sie erhalten je nach Thema des gewählten Seminars hilfreiche Tipps zur Medienerziehung und werden über Möglichkeiten des technischen Jugendmedienschutzes informiert. Diese Seminare richten sich explizit an Eltern und Erziehende mit Schulkindern im Alter zwischen 8 und 16 Jahren.

Termine

Wussten Sie schon, dass…

  • die AOK Sachsen-Anhalt mit einem Beitragssatz von 15,2 % für 2021 eine der günstigsten Krankenversicherungen ist?
  • die AOK Sachsen-Anhalt zwei Gesundheitskurse im Jahr bezuschusst?
  • die AOK Sachsen-Anhalt die kostenfreie Nutzung der Gesundheitsapp "Stress Guide" ermöglicht?

Gut zu wissen

    Jetzt bei der AOK Sachsen-Anhalt versichern

    Registrieren Sie sich schnell und unkompliziert bei unserer Online-Anmeldung.

    Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt